Schokofondue mit Erbeer-Marshmallow Spiessen vom Grill

Schokofondue mit Erbeer-Marshmallow Spießen vom Grill
Heute möchte ich einen ganz besonderen Leckerbissen vorstellen, der besonders für Liebhaber süsser Desserts ein absoluter Gaumenschmaus ist und bei jeder Grillparty ein absoluter Hit werden wird.

Erbeer-Marshmallow Spieße
Als erstes beginnen wir mit der Zubereitung der Erbeer Marschmallow Spieße. Dazu nehmen wir die gesäuberten und trocken getupften Erdbeeren und platzieren diese abwechselnd mit den Marshmallows auch Mäusespeck genannten Würfeln auf einem Holzspieß. Den Spieß am besten mit einer Erdbeere beginnen.

Der Holzspieß kann vorher in Wasser getränkt werden, damit der auf dem heissen Grill kein Feuer fängt. Die vorbereiteten Spieße sollten auch nicht direkt auf das Grillrost gegeben werden, sondern auf einer Aluschale schonend erhitzt werden, solange bis der Zucker in den Marshmallows anfängt zu karamelisieren. Das erkennt man daran dass die Marshmallows leicht bräunlich werden und der Schmelzprozess einsetzt.
Dann sollte man die Spieße vom Grill nehmen! Die Spieße während des grillens ein paar mal drehen und wenden.

marshmallows grillen
marshmallows erdbeer spieße

Schokofondue
Das Schokofondue kann parallel zu den Frucht Spießen auf dem Grill zubereitet werden. Wir haben uns der Einfachheit halber einer fertigen Schkofundue Mischung aus brauner und weisser Schokolade bedient. Diese musste bloß noch erhitzt werden. Man kann die Schokolade natürlich auch selbst zubereiten und mit Honig, Kakao, Kokosflocken etc, verfeinern.

Die Schokolade in einer Aluschale unter ständigem Rühren langsam erhitzen bis alles geschmolzen ist und eine sämige Schokocreme entsteht.

grill tipp dessert
grill tipp dessert
schokoladen fondue
schokoladen fondue

Dann ist es soweit, die Spieße und die geschmolzene Schokolade sind fertig und bereit zum Verzehr.

Entweder man taucht direkt die ganzen Spieße in die Schokolade oder bereitet sich mundgerechte Stücke vor.

schoko fundue
SCHOKO FUNDUE VOM GRILL

Guten Appetit!

Advertisements

Thai Grill Barbecue

Heute möchte ich euch ein
Barbecue auf dem thailändischen Holzkohlegrill
ans Herz legen.

In Thailand ist diese Form des Barbecue weit verbreitet und unter den Thais sehr beliebt. In jeder größeren Ortschaft gibt es mindestens ein entsprechendes Grill Restaurant. Meist unter freiem Himmel oder sehr luftig Überdacht treffen sich dort die Einheimischen und tafeln und speisen oft stundenlang.

Die Technik
Auf jedem Tisch wird ein Grill, in der Regel gefeuert mit Holzkohle, platziert. Diesen Tischgrill bestückt man dann nach Lust und Laune mit den frischen Zutaten die auf dem Buffet ausliegen.

Ganz oben auf die Spitze kommt ein kleines Stück Fett oder Schwarte. Das runtertropfende Fett sorgt dafür das nichts am Grill anbäckt. Auf die Seitenwände platziert man dann die dünn geschnittenen Zutaten, wie in Streifen geschnittenes mariniertes Rind-, Schweine- oder Geflügelfleisch, Fisch, Scampis etc. Die untere Auswölbung füllt man mit Wasser und gibt dort klein geschnittenes Gemüse zum garen dazu. Der Sud ergibt später die leckere Soße. Es können auch Fisch, Garnelen, Pilze oder Eier hinzugegeben werden, alles was gekocht werden soll. Wasser ist immer rechtzeitig nachzugießen damit nichts anbäckt.

Man sollte sich bei diesem Barbecue genügend Zeit lassen, denn man isst häppchenweise und legt immer wieder nach. Für den besonderen Pepp stellt man kleine Dipschälchen mit Chili oder Pfeffersoße bereit.
Auch die Brühe kann nach belieben nachgewürzt werden.

Ein tolles Erlebnis für einen aufregenden Grillabend!

Gemüse
Gemüse zum garen und grillen
Rind-Schweine Fleisch
Fleisch für den Grill
grill
der Thai grill
Tisch Grill
lecker grillen

selbstgemachte Spätzle

und weiter geht es heute mit leckeren

selbstgemachten Spätzle

das Rezept ist denkbar einfach, man sollte nur einen Spätzlehobel zur Hand haben.

Mehl, Eier und eine Priese Salz wird unter Zugabe von Wasser zu einem schönen glatten Teig verrührt. Pro 100 Gramm Mehl kommt ein Ei. Das reicht für ca. eine Person.

Der Teig wird dann durch den Spätzlehobel in einen Top mit kochendem Wasser gegeben. Sobald die Spätzle fertig sind kommen sie an die Oberfläche und man kann sie mit einem Sieb entnehmen und abtropfen lassen.

Die Spätzle werden dann noch kurz in der Pfanne mit etwas Öl angebraten. Dazu kann man etwas Muskatnuss verreiben.

Und fertig sind die knusprigen Spätzle.

spaetzle-teig
spätzle selbstgemachte Eier Spätzle

 

Thai Hot Pot

Hot Pot thailändische Version

heute möchte ich euch ein Gericht ans Herz legen dass nicht nur lecker schmeckt sondern auch durch das gemeinsame Essvergnügen verbindet.

Der Hot Pot ist auch als Feuertopf bekannt, da er über dem offenen Feuer brutzelt. Da wir uns im Innenraum befanden, haben wir auf einen elektronischen Top zurückgegriffen. Das Prinzip ist jedoch das Gleiche. Ein Topf oder eine Wanne aus Metall wird dem Esstisch platziert. Der Topf wird bis zu einem Drittel mit Wasser gefüllt welches zum Kochen gebracht wird. Man kann natürlich jederzeit Wasser nachgießen um das Gericht je nach Wunsch zu verdünnen.

Nun werden die Lebensmittel in das Wasser zum garen gegeben. Je nach Belieben können das z.B. verschiedene Gemüsesorten sein, Lauch und Porre, Zwiebeln, Knoblauch, Pilze etc. In diese Gemüsebrühe gibt man dann Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte oder auch Tofu. Alles dünn geschnitten. Ganz oben auf haben wir noch ein paar Eier platziert. Aus dem Topf kann sich dann jeder Gast bedienen. Neue Zutaten können problemlos nachgeworfen werden.  Dazu sollte noch etwas Sauce gereicht werden. Das kann z.B. eine schöne scharfe Chili Sauce sein, aber auch Süss Sauer Sauce.

Tipp: Den heißen Topf nicht direkt auf den schönen Esstisch stellen, sonst verbrennt man möglicherweise die Oberfläche und es gibt unschöne Brandflecken. Wir haben einfach ein Schneidebrett untergelegt. Ein großer Topfuntersetzer tut es auch.

Wichtig: Beim Feuertopf lässt man sich Zeit. Diese Zeremonie kann gut 3-4 Stunden dauern. Denn es können ja immer Zutaten nachgeworfen werden, bis auch der letzte Hunger gestillt ist.

fisch-filet-1
hot-pot-gericht-1 der Feuertopf

Russischer Zupfkuchen

Heute möchte ich euch einen selbstgebackenen Russischen Zupfkuchen präsentieren.

Für den Russischen Zupfkuchen benötigt Ihr folgende Zutaten:

Die Mengen im Rezept reichen für eine Springform, ergibt etwa 12 Stücke.

Für den Teig:

200 g Mehl, 100 g Zucker, 100 g Margarine oder Butter, 1 Ei, etwa 20 g Kakaopulver,

½ Päckchen Backpulver, 1 Esslöffel Rum.

Für die Füllung:

230 g Zucker, 175 g Butter, 4 Eier, 500 g Quark, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, einige Tropfen Zitronen- und Vanillearoma.

Zubereitung:

Für die Teigbereitung die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das Ei, Mehl, Backpulver, Kakaopulver und den Rum zugeben. Gut verrühren, dann gegebenenfalls mit den Händen weiter kneten.

Gut eine Hälfte des Teiges auf den Boden einer Springform auslegen und andrücken, die andere Hälfte beiseite stellen.

Für die Füllung Butter, Zucker, Quark und Eier verrühren. Vanillepuddingpulver darüber sieben, Aroma zugeben und verrühren.

Die Quarkmasse auf den Teigboden in die Springform geben. Die restliche Kakaoteigmasse mit den Händen zerkrümeln (zupfen) und über der Quarkmasse verteilen.

Bei 180 Grad Celsius auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten backen. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen, damit die Füllung fest wird.

Und fertig ist dieser leckere Kuchen. Schmeckt besonders gut wenn er frisch aus dem Ofen kommt.

russischer-zupfkuchen-1

russsischer zupfkuchen
russsischer zupfkuchen

Tapas das spanische Fingerfood

Heute möchte ich euch meine Lieblings-Tapas präsentieren.

Die allseits beliebten kleinen spanischen Appetithäppchen dienten mir als Hauptspeise.

Die  gebackenen Hähnchenschenkel, Pollos fritas wurden im Backofen zubereitet, innen zart und außen schön kross. Serviert mit feurigem Chutney.

Die Tintenfischringe, Puntillitas fritas kamen aus der Tiefkühltruhe und wurde mittels Fritöse erhitzt und goldbraun fritiert. Dazu wird ein Stück Zitrone gereicht. Ebenso die kleinen Kartoffelecken, Patatas allioli, fritiert und mit Knoblauchmayonnaise angerichtet. In allem eine sehr leckere und abwechslungsreiche Mahlzeit, auch wenn die fettige Zubereitung der Verdauung etwas zu schaffen machen.

Bon provecho !

tapas spanien
spanisches fingerfood

Knoblauch auf Toastbrot

Ein Rezept für den faulen Hausmann. Wenn es mal wieder schell und unkompliziert gehen muss.

Schäle und zerteile die Knoblauchzehen und drapiere sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Küchenblech im Backofen für ca. 10 Minuten bei 180 Grad. Bei Bedarf kann man die Knoblauchzehen auch leicht mit Speiseöl oder Butter einpinseln damit sie schön braun und knackig werden. Nebenbei die Toastbrotscheiben im Toaster bearbeiten. Darauf dann die fertig gebackenden Knoblauch Zehen verteilen und mit passender Beilage, hier z.B. Cherrytomaten garnieren. Und fertig ist der Snack.

Beim Neutralisieren des Knoblauchgeruchs soll wohl Banane helfen.

knoblauch brot
knobi brot